LM.C Interviews

  • 03.06.2010
Artikel teilen:
LM.C  - News
Klicken für Großansicht

Maya und Aiji alias LM.C im Gespräch.

Im Rahmen ihrer zweiten Europatour nahmen sich LM.C vor ihrem Konzert in Bochum die Zeit für ein kleines Interview mit uns.

CDstarts.de: Bitte stellt Euch unseren Lesern zunächst gegenseitig vor.

maya: Ich bin maya und neben mir sitzt Aiji, der Gitarre spielt.

Aiji: Wir kennen uns schon länger, wir sind aus der gleichen Stadt. Er ist ein ganz lieber Kerl und ich mag ihn sehr.

CDstarts.de: Ihr seid nun schon zum zweiten Mal auf Europatour. Gibt es etwas, das euch während den beiden Touren besonders beeindruckt hat oder euch besonders im Gedächtnis geblieben ist?

Aiji: Letztes Jahr waren alle Konzerte sehr beeindruckend. Als wir von Paris zurückfliegen wollten, war der Wind so stark, dass wir nicht abfliegen konnten. Das war sehr schockierend. Und dieses Mal können wir auch noch nicht fliegen wegen der Aschewolke.

CDstarts.de: Inwiefern unterscheiden sich Konzerte in Japan und Europa für euch? Plant Ihr Eure Auftritte anders und unterscheiden sich die Reaktionen Eurer Fans?

maya: Grundsätzlich machen wir da keinen Unterschied. Aber wo wir schon einmal gespielt haben, spielen wir natürlich eine andere Setlist. Wir wollen andere Fans kennen lernen, weshalb wir auf dieser Tour unsere Setlist auch oft wechseln.

CDstarts.de: J-Rock ist in Europa trotz steigender Beliebtheit noch immer ein Geheimtipp. Wie würdet Ihr Eure Musik für jemanden der eure Musik nicht kennt und sich unter New Century Electro Rock nichts vorstellen kann, beschreiben?

maya: Das ist wirklich schwierig. Kurz gefasst würde ich sagen, dass wir zwei Japaner sind, deren Musik von der ganzen Welt beeinflusst wird.

CDstarts.de: Gibt es musikale Wünsche, die Ihr Euch noch erfüllen möchtet?

maya: Es gibt eigentlich nichts bestimmtes. Wir haben es schon geschafft im Ausland zu touren, was ich mir gewünscht hatte. Aber ich würde mich sehr freuen, wenn wir es schaffen würden, dass noch mehr Menschen in Europa J-Rock kennen lernen würden. Dafür werde ich mein Bestes geben.

CDstarts.de: Habt ihr musikalische Vorbilder?

Aiji: Eigentlich nicht. LM.C selbst ist unsere eigene Kreation und das was wir erreichen wollen.

CDstarts.de: Was inspiriert Euch zu euren Songs? Welche besonderen Einflüsse gab es vor allem bei eurem aktuellen Album?

Aiji: Mich inspiriert jeder Tag im Leben. Künstliche Dinge, Filme, Museumsbesuche. Alles was ich im Leben je erlebt habe.

maya: Die erste Europatour hat mich besonders inspiriert. Wenn es sie nicht gegeben hätte, hätten wir das Album wahrscheinlich gar nicht heraus gebracht.

CDstarts.de: Als Musiker seid Ihr generell viel auf Tour. Was vermisst Ihr generell wenn Ihr auf Tour seid und was fehlt euch besonders wenn ihr im Ausland seid?

maya: Letztes Jahr habe ich auf der Tour das japanische Essen vermisst. Aber dieses Jahr gar nicht. Am Ende einer Tour vermisse ich allerdings schon das Tourleben selbst. Ich will dann gar nicht nach Hause, sondern immer weiter reisen und weiter Konzerte geben.

CDstarts.de: Gibt es einen Ort an dem Ihr unbedingt noch einmal auftreten möchtest?

maya: Ein japanischer Tempel, aber das darf man in Japan nicht. Oder im Madison Square Garden. Ich war leider noch nicht dort. Vor der letzten Tour war ich kurz davor aber bin nicht hinein gegangen.

CDstarts.de: Eine letzte Frage: Natürlich sind in Deutschland noch nicht alle japanischen Bands bekannt. Habt Ihr einen besonderen Geheimtipp für unsere Leser?

Aiji: Natürlich LM.C!!

maya: Es gibt da eine Girlgroup. Watari Roka Hashiri Tai. Das ist eine japanische Castingband.

CDstarts.de: Vielen Dank für Eure Zeit!

Ein besonderes Dankeschön an Midori, die mir als Dolmetscherin zur Seite stand.

Das Interview führte Stephanie Wunderl

Weitere Artikel
  • Tourempfehlungen: